Impressum   Datenschutz
     Homepage der Stadt Weiden in der Oberpfalz

Max Reger

Geboren wurde Max Reger am 19.03.1873 in Brand im Fichtelgebirge. Seine Kindheit verbrachte er in Weiden i. d. OPf.. Hier besuchte er die Volks-, Real- und die Praeparandenschule. Schon als 15jähriger komponierte er eine Ouvertüre in h-moll, sein erstes Werk. 1890 begann er sein Musikstudium in Sondershausen bei Hugo Riemann und setzte es in Wiesbaden fort, wo er bald selbst als Lehrer unterrichtete.

Nach seinem Studium lebte Max Reger von 1898 bis 1901 wieder in Weiden i. d. OPf. In dieser Zeit komponierte er etwa 70 Lieder, viele Klavierstücke und fast alle seiner bedeutenden Orgelwerke, unter anderem das Festpräludium in c-moll. Im August 1901 verlegte die Familie Reger ihren Wohnsitz nach München. Dort heiratete Max Reger ein Jahr später Elsa von Bagenski.

Max Reger
Notenblatt

Er begann eine Lehrtätigkeit an der königlichen Akademie der Tonkunst und unternahm zahlreiche Konzertreisen. Überall wurde er begeistert gefeiert. 1907 wurde er in Leipzig zum Universitäts-Musikdirektor gewählt.

Er erhielt zwei Ehrendoktortitel und wurde 1911 durch den Herzog von Coburg-Gotha zum Hofrat und Leiter des Meininger Hoforchesters ernannt. Gestorben ist Max Reger am 11.05.1916 in Leipzig.

Homepage der Weidener Max-Reger-Tage! Musikstück von Reger (Quicktime erforderlich)
Downloadlink für Quicktime Player Homepage der Stadt Weiden in der Oberpfalz